Softselling oder Einzelhandelsseminar in Baden-Baden

 

Sie arbeiten im Bereich Verkauf und möchten Ihre Fähigkeiten verbessern? Sich Tipps und Anregungen zum noch besseren Verkaufen holen? Oder: Sie möchten Ihre Mitarbeiter auf den neuesten Stand bringen was Verkaufstechniken und Abschlusssicherheit betrifft? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Als Weiterbildungsanbieter (Klingelzeichen, Telefonverkäufer, Call center, Warteschleife, Angebot, Softselling) führen wir gerne Schulungen durch. In Baden-Baden oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer wünschen.

 

 


Unsere Inhouse-Trainings

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Baden-Baden.

Informationen zu firmeninternen Trainings

 

 

 

 

Verkaufskurs & Kundenorientierung
Ein gepflegter Wagen Bei Außendienstmitarbeitern wird das Fahrzeug zum rollenden Schaufenster. Viele Kunden registrieren sehr genau, um was für einen Wagen es sich handelt, wie gepflegt er wirkt und was man hinter den Fenstern alles erkennen kann. Wie macht man mit seinem Wagen einen guten Eindruck - auch, wenn es sich nicht um ein Oberklassemodell handelt? Wichtiger als der reale Wert Ihres Wagens ist sein Erscheinungsbild: Alle Autos mit Kundenkontakt sollten wöchentlich einmal gewaschen werden - bei Matschwetter zweimal. Mit dazu gehört eine Inspektion des Innenraums: Koffer, Warenproben oder gar Tüten gehören nicht auf den Rücksitz, sondern in den Kofferraum und natürlich ist auch hier Sauberkeit oberstes Gebot. Wenn branchenüblich ein Oberklassewagen erwartet wird, ist es oft preiswerter, diesen zu leasen. In der Praxis hat es sich bewährt, für jedes Fahrzeug einen Mitarbeiter verantwortlich zu machen und ihm eine entsprechende Checkliste zu übergeben.
weitere Tipps ...

 

Telefonmarketing & Verkaufserfolg
Positiv formulieren: Nutzen Sie positive Begriffe und versuchen Sie, das Gespräch in eine positive Richtung zu lenken. So schaffen Sie es, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen gern zuhört, denn Sie bringen ihn in einen angenehmen Zustand. Der Zusatznutzen: Auch Sie selbst fühlen sich optimistischer, Ziele zu erreichen und sind offener für Resonanzen Ihres Gesprächspartners. Wie sieht das konkret aus? Nutzen Sie Kraftwörter: Energie, Erfolg, Sicherheit, Zufriedenheit, Glück, Gewinn, Zuwachs, voran, hinauf, besser, schöner, zufriedener, mehr … Leider wird bei Einwänden oft das ablehnende Verhalten am anderen Ende verstärkt: „Das ist viel zu teuer!“ wird beantwortet mit „Ach, es ist Ihnen zu teuer …“. Wechseln Sie einfach die Perspektive: „Was hat Sie denn seinerzeit am Produkt überzeugt?“ Auch bei Kündigungstelefonaten kann diese Wendung helfen: „Was war seinerzeit der Grund, dass Sie sich für ABC entschieden haben?“ (Statt zu hinterfragen: „Was war der Grund, zu kündigen?“) Mancher Telefonprofi antwortet auf „Ich bin nicht interessiert!“ schon mal mit „Was kann ich tun, … für Sie interessanter zu machen?“
weitere Tipps ...

 

Tipps zum Verhandlungstraining
Die richtige Einstellung Grundlage für eine kooperative Verhandlungsführung ist die richtige innere Einstellung. Sehen Sie die Verhandlung als die gemeinsame Suche nach einem für alle Seiten gangbaren Weg. Bei einer Win-win-Lösung sind alle Parteien mit der Entscheidung zufrieden und fühlen sich dem vereinbarten Vorgehen gegenüber verpflichtet. Sie sollten jedoch auf die Art der Verhandlung achten. Verkaufen Sie etwa Ihr Haus, muss sicherlich keine Win-win-Situation entstehen, da Sie keine Geschäfte mehr mit dem Käufer machen werden. Doch denken Sie immer auch an negative Mundpropaganda. 1. „Ich respektiere weder mich noch meine Verhandlungspartner.“ Mit anderen Worten: „Das hat doch sowieso keinen Wert, wir werden nie eine Lösung finden.“ 2. „Ich respektiere mich, aber nicht meine Verhandlungspartner.“ So wollen Sie die Verhandlung auf Kosten Ihres Partners gewinnen. 3. „Ich respektiere meine Verhandlungspartner, aber nicht mich.“ Hier spielen Sie die Opferrolle und zwingen so ihre Verhandlungspartner in die Rolle von Helfern. 4. „Ich respektiere mich ebenso wie meine Verhandlungspartner.“ Hier verhandeln Sie partnerschaftlich und konstruktiv.
weitere Tipps ...

 

 

Übersicht Telefontraining und Telefonschulungen

Erfahren Sie hier mehr über unsere Trainings für erfolgreiche Telefonate. Nicht nur Softselling, sondern Gesprächsabschluss, Telefoncoaching, Telefontrainerin, Telefonseminare, Testanruf, Sekretariat oder Service-Center sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Baden-Baden oder am Ort Ihrer Wahl.
Übersicht zu Telefonschulungen

 

Übersicht Verkaufsseminare und Verkaufstrainings

Erfahren Sie hier mehr über unsere Trainings im Bereich Verkauf und Kundenorientierung. Nicht nur Softselling, sondern Einzelhandelsworkshop, Verkaufstrainer, Gesprächsziele, Verkaufstrainer, Kundenwunsch, Außendienstseminar oder Coaching sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Baden-Baden oder am Ort Ihrer Wahl.
unsere Seminare im Bereich Verkauf

 


Seminare in Baden-Baden

Wir kommen zu Ihnen vor Ort und führen die Trainings mit Ihnen und Ihren Kollegen gemeinsam durch. Zum Zeitpunkt Ihrer Wahl, zum Thema Ihrer Wahl. Ohne zusätzlichen Anfahrtskosten. Sie möchten mehr über uns und unsere Seminare erfahren? Rufen Sie uns doch einfach an. Gerne beantworten wir Ihnen als Verkaufstrainer jederzeit Ihre Fragen und lassen Ihnen unser Gratis-Infopaket zum Thema „Verkauf“ zukommen.

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

 

 

... Hersteller der Zigaretten, Schuhe, Adventure-Reisen ist. Viertens kann sich Kundenbindung auf den Verkäufer oder eine Bezugsperson richten. In diesem Fall ist es zweitrangig, für welches Unternehmen diese Person tätig ist und welche Produkte benutzt werden. Monika Rupp ist Friseurmeisterin. Durch ihre Erfahrung weiß sie genau: Stammkunden sind nicht einzig an ihr Unternehmen gebunden, sondern haben eine Beziehung zu einzelnen Mitarbeitern. Dies kann zur Folge haben, dass ein großer Teil der Kunden zu einem Mitbewerber wechselt, wenn der Mitarbeiter kündigt. In diesem Fall ist das Bezugsobjekt der Kundenbindung die Person. Markus Hecht ist Franchisenehmer eines Weinvertriebs in München. Er hat eine Menge zufriedener Kunden. Doch diese kommen eigentlich nicht wegen ihm, sondern weil sie eine Bindung zum Weinvertrieb aufgebaut haben. Da es Filialen in mehreren Städten gibt, kann es durchaus sein, dass seine Stammkunden den neuen angepriesenen Wein nicht bei ihm kaufen, sondern während einer Geschäf ...

 

(Auszug aus einer unserer Trainer-Publikationen. Schaffen wir es, Ihre Neugierde wecken?)

 


Offene Seminare

Nicht jeden Tag, und nicht immer in Baden-Baden. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Kommen wir in Kontakt?

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Baden-Baden. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Kundenanalyse, Zusatzverkäufe, Aussendienstseminare, Vertreterseminar, Seminar, Akquise, Verkaufstrainer
  • Führung: Kommunikationsmanagement, Organisation, Führungsnachwuchs, Priorisierung, Führungskräfteentwicklung, Planung

  • Rhetorik: Korrespondenz, Briefe schreiben, Argumentationstechniken, Korrespondenz, Kommunikationsseminare, Kontern
  • Messeauftritte: Hostessen, Leadgewinnung, Fachmesse, Messeschritte, Messepersonal, Messepräsentation
  • Telefon: CRM, Testanruf, Call center, Kundengespräch, Telefonkurse, Meldung
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Verkaufspsychologie

Unterschiedliche Kunden. Psychologisch richtig verkaufen. Softselling, Vertriebsschulung, Verkaufsseminar, Verkauf, Softselling, Verkäufercoaching.
mehr erfahren ...